Lebenslauf

  • geboren 4. Juni 1965 in Salzburg
  • Matura 1983 am Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg
  • Medizinstudium an den Universitäten Innsbruck und Wien
  • ein Auslandssemester am Universitätsklinikum Bichat – Claude Bernard in Paris, Frankreich 1987
  • Promotion zum Dr. med. univ. im Juli 1993
  • Assistent am Institut f. Anatomie 1993-1995
  • Ausbildung zum FA f. Chirurgie am Krankenhaus Hainburg von 1995 bis 2001
  • Facharzt für Chirurgie seit 1. September 2001
  • 1998 für 6 Monate Ausbildung am Universitätsklinikum Bichat – Claude Bernard in Paris, Frankreich, Klinik für Orthopädie, Hand- und periphere Nervenchirurgie
  • 2003 bis 2006 Ausbildung zum Facharzt für Unfallchirurgie am UKH Lorenz Böhler in Wien
  • Facharzt für Unfallchirurgie seit 1. Mai 2006
  • 2006 bis 2007 Tätigkeit als Facharzt für Unfallchirurgie am UKH Lorenz Böhler in Wien
  • seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Ludwig Boltzmann Institut für Klinische und Experimentelle Traumatologie/Forschungszentrum der AUVA Wien. Forschungsschwerpunkt: posttraumatische Regeneration im peripheren Nervensystem
  • seit 2008 Fellow of International College of Surgeons
  • Februar 2009 bis Dezember 2014: Leiter der Abteilung für Chirurgie mit Schwerpunkt Unfall- & Handchirurgie am Landesklinikum Hainburg
  • Spezialisierung Handchirurgie seit 1. Juni 2011
  • seit 1. Jänner 2015: Ärztlicher Leiter und Primarius für Unfallchirurgie am Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler
  • Habilitation im Fach Unfallchirurgie und Erlangen der Lehrbefugnis („Privat-Dozent“) am 3. November 2015 an der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität